Mann überfährt Dreijährigen mit Fahrrad und flüchtet

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am Samstagabend ein dreijähriges Kind mit einem Fahrrad überfahren hat und anschließend geflüchtet ist.

Dreijähriger unvermittelt überfahren

Der drei Jahre alte Junge befand sich mit seiner Mutter an einer Bushaltestelle. Während das Kind mittig auf dem Gehweg stand, wartete die Mutter in dem Haltestellenüberstand. 

Ein bislang unbekannter Mann befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg und schimpfte offenbar bereits aus der Entfernung in Richtung der wartenden Passanten. Obwohl auf dem Gehweg laut Zeugen genug Platz gewesen sein soll, wich der Fahrradfahrer nicht aus, sondern fuhr den Dreijährigen an, der daraufhin zu Boden stürzte und überrollt wurde.

 

Kind mit  Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert

Der Fahrradfahrer setzte seinen Weg ohne anzuhalten fort. Im Rahmen der mit drei Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden.

Das Kind wurde leicht verletzt, erlitt Hautabschürfungen und Prellungen im Bereich des Kopfes und der Arme. Es wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Quelle: Polizei